#DrivenbyDiversity - Diversity Transforming Society.

Future Forum - #DrivenbyDiversity

Zum 10. Jährigen Jubiläum der Diversity Week bei der BMW Group freuen wir uns auf zwei spannende Sessions im Future Forum by BMW Welt. 

Mit unseren Gästen werden wir über aktuelle Aspekte des gesellschaftlichen Wandels diskutieren und darüber, welche Verantwortung daraus für internationale Unternehmen wie zum Beispiel für die BMW Group resultiert. Wir sprechen darüber, wie wir Vielfalt fördern können, Polarisierung entgegen wirken, und welche Rolle Humor dabei spielen kann.

Explore the Future. Get inspired. Join the conversation. 

#DrivenbyDiversity Session 1: Gesellschaft im Wandel – Mit Vielfalt in die Zukunft.

#DrivenbyDiversity Session 1:  Gesellschaft im Wandel – Mit Vielfalt in die Zukunft.
Um das Youtube-Video anzeigen zu können, müssen Sie der Speicherung von Marketing-Cookies zustimmen.

Unser gesellschaftliches Zusammenleben wandelt sich, wird immer vielseitiger und auch komplexer. Wachsende Vielfalt und Partizipation, gerade in Zukunftsfragen, erfordern ein vorausschauendes Vorgehen, sodass es nicht zu Polarisierung kommt. 

Wohin wird sich unsere Gesellschaft in Zukunft entwickeln? Welche Verantwortung haben international agierende Unternehmen wie die BMW Group? Wie können wir Vielfalt fördern und so die besten Lösungen für wichtige gesellschaftliche Zukunftsfragen finden?  

Wir freuen uns diesen Fragen in einem spannenden Austausch zwischen der Personalvorständin der BMW Group Ilka Horstmeier und dem Soziologen und Bestseller-Autor Prof. Dr. Aladin El-Mafaalani auf den Grund zu gehen.

Seien Sie dabei, wenn Prof. Dr. El-Mafaalani uns einen Einblick in seine Beobachtungen der Gesellschaft und deren aktuelle und zukünftige Entwicklung geben wird.

 

UNSERE EXPERTEN:

Future Forum - #DrivenbyDiversity

Florian ist ein Moderator der mit Leidenschaft, Menschen, Marken und Botschaften dem Publikum näherbringt.

Der gebürtige “Afro-Bayer” genießt seit zwölf Jahren das schnelle Leben seiner Wahlheimat Dubai. In den Emiraten wie auch in internationalen Standorten, sieht man ihn auf der Bühne, in Webinaren, auf Konferenzen, als Moderator von Veranstaltungen, Podiumsdiskussionen, in Interviews mit Branchenexperten, bei Keynotes oder hinter den Kulissen wo er als Kommunikationscoach Führungskräften und Teams hilft, ihre Fähigkeiten auszubauen.

Im Laufe seiner Karriere hat Florian mit mehr als 150 der weltweit erfolgreichsten Marken zusammengearbeitet, hunderte von Veranstaltungen auf und hinter der Bühne begleitet und mit mehr als 1500 Geschäftsführer, Manager und Experten gecoacht. Sein unternehmerischer Charakter und seine Erfahrung in Experiential Marketing machen ihn zu einem hervorragenden Unternehmensberater, Projekt Manager und Kommunikationsexperten! Mit seiner unschlagbar positiven Einstellung hilft er Unternehmen, sich für die Zukunft und die neue Arbeitswelt aufzustellen.

Zu seinen Kunden gehören Marken wie: BMW, Boehringer-Ingelheim, Clifford Chance, DHL, DP World, Du Telecommunications, Evonik, Messe Frankfurt, Middlesex University, New York University, Hilton, Huawei, MTN Global Connect, IBM, ThyssenKrupp, TikTok, DNV, Van Cleef & Arpels, Zain Telecommunications, und viele andere.

Future Forum - #DrivenbyDiversity

Ilka Horstmeier ist Mitglied des Vorstands der BMW AG, verantwortlich für das Personal- und Sozialwesen und Arbeitsdirektorin. Als Diplom-Kauffrau startete sie 1995 bei der BMW Group als Trainee und Personalreferentin. Kurz darauf wechselte sie in die Produktion und hatte dort verschiedene Leitungsfunktionen inne, bevor sie 2013 die Leitung Produktion und Planung von Motoren und E-Antrieben übernahm. 2018 wechselte sie nach Dingolfing, um dort das BMW Group Werk zu leiten, seit November 2019 ist sie Personalvorständin. Die Beidhändigkeit von operativer Exzellenz und Zukunftsfähigkeit begleitet Horstmeier seit Beginn ihrer Karriere genauso wie zahlreiche Transformationsprojekte. Als „Mensch, der mit Menschen mag“ hat sie Freude an der Verantwortung für über 120.000 Mitarbeiter und deren Arbeitsumfeld. Sie gestaltet aktiv die die Transformation und steht für soziale Verantwortung aus der tiefen Überzeugung, dass „die Mitarbeiter der Garant für den Erfolg der BMW Group sind“.

Future Forum - #DrivenbyDiversity

Aladin El-Mafaalani ist Soziologe und Inhaber des Lehrstuhls für Erziehung und Bildung in der Migrationsgesellschaft an der Universität Osnabrück. Gleichzeitig betreut er als Beauftragter des NRW Ministeriums für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration (MKFFI) die "Koordinierungsstelle für muslimisches Engagement in NRW" und ist Mitglied des Beirats für Teilhabe und Integration des Landes NRW.Zuvor koordinierte er als Abteilungsleiter im MKFFI die Integrationspolitik des Landes NRW, davor war er Professor für Politikwissenschaft und politische Soziologie an der Fachhochschule Münster und Lehrer am Berufskolleg in Ahlen in Westfalen. Seine Forschungsarbeiten sind mehrfach ausgezeichnet worden, u.a. mit dem Augsburger Wissenschaftspreis für interkulturelle Studien, dem Dissertationspreis des Kulturwissenschaftlichen Instituts in Essen und dem Deutschen Studienpreis der Körber-Stiftung. Auch für sein öffentliches Wirken erhielt er mehrere Preise, u.a. den Preis für herausragende Leistungen auf dem Gebiet der öffentlichen Wirksamkeit der Soziologie der Deutschen Gesellschaft für Soziologie sowie den Lissabon-Preis für Wissenschaft-Praxis-Transfer der Hochschule Münster.

Die bei Kiepenheuer und Witsch erschienenen Bücher "Das Integrationsparadox" (2018), "Mythos Bildung" (2020) und "Wozu Rassismus?" (2021) waren auf den Bestseller- und Bestenlisten. "Wozu Rassismus?" war sein insgesamt zehntes Buch.

 

#DrivenbyDiversity Session 2: Comedy against racism - Alltagsrassismus mit Humor begegnen.

#DrivenbyDiversity Session 2: Comedy against racism - Alltagsrassismus mit Humor begegnen.
Um das Youtube-Video anzeigen zu können, müssen Sie der Speicherung von Marketing-Cookies zustimmen.

Wir schreiben das Jahr 2022, unsere Welt ist vielfältiger und bunter als je zuvor. Zugleich sind Diskriminierung und Rassismus weiterhin Themen in unserer Gesellschaft. Doch wie schaffen wir Awareness für - oftmals auch unbewussten -Alltagsrassismus? Und wie können wir Ausgrenzung und Diskriminierung entgegenwirken? Am besten mit einer ordentlichen Prise Humor, findet der Kabarettist Dave Davis. Er setzt sich in seinem Comedy-Programm vor dem Hintergrund seiner eigenen Erfahrungen mit genau diesen Themen auseinander, hält seinen Zuschauern den Spiegel vor und bringt sie dabei auch noch so richtig zum Lachen. 

Zur Diversity Week der BMW Group freuen wir uns, Dave Davis mit einem exklusiven Kurzprogramm im Future Forum begrüßen zu dürfen und anschließend mit ihm, unserem Moderator Flo Akinbiyi und unserem Publikum in Austausch zu gehen.

Join the conversation!

 

 

UNSERE EXPERTEN:

Future Forum - #DrivenbyDiversity

Florian ist ein Moderator der mit Leidenschaft, Menschen, Marken und Botschaften dem Publikum näherbringt.

Der gebürtige “Afro-Bayer” genießt seit zwölf Jahren das schnelle Leben seiner Wahlheimat Dubai. In den Emiraten wie auch in internationalen Standorten, sieht man ihn auf der Bühne, in Webinaren, auf Konferenzen, als Moderator von Veranstaltungen, Podiumsdiskussionen, in Interviews mit Branchenexperten, bei Keynotes oder hinter den Kulissen wo er als Kommunikationscoach Führungskräften und Teams hilft, ihre Fähigkeiten auszubauen.

Im Laufe seiner Karriere hat Flo mit mehr als 150 der weltweit erfolgreichsten Marken zusammengearbeitet, hunderte von Veranstaltungen auf und hinter der Bühne begleitet und mit mehr als 1500 Geschäftsführer, Manager und Experten gecoacht. Sein unternehmerischer Charakter und seine Erfahrung in Experiential Marketing machen ihn zu einem hervorragenden Unternehmensberater, Projekt Manager und Kommunikationsexperten! Mit seiner unschlagbar positiven Einstellung hilft er Unternehmen, sich für die Zukunft und die neue Arbeitswelt aufzustellen.

Zu seinen Kunden gehören Marken wie: BMW, Boehringer-Ingelheim, Clifford Chance, DHL, DP World, Du Telecommunications, Evonik, Messe Frankfurt, Middlesex University, New York University, Hilton, Huawei, MTN Global Connect, IBM, ThyssenKrupp, TikTok, DNV, Van Cleef & Arpels, Zain Telecommunications, und viele andere.

Future Forum - #DrivenbyDiversity

Dave Davis wuchs als „kölsche Jung“ im Rheinland auf und entdeckte bereits  in jungen Jahren seine Liebe zur deutschen Sprache und zur Musik. Als musikalischer Autodidakt (Klavier, Gitarre und Gesang) feilte der junge Dave täglich an seinen musischen Fertigkeiten. Auch seine stürmische Wortgewalt fand in dieser Zeit ihren Anfang.

Inspiriert durch eine selbsterstellte „Bucket List“, also einer Auflistung von Dingen, die man vor dem Ableben unbedingt erledigen möchte, kündigte der mittlerweile erwachsene Dave seinen bürgerlichen Job, um sich ausschließlich der Kunst zu widmen. Nummer 4 seiner Bucket List lautete:“Komödiantisches Talent auf einer öffentlichen Bühne vor mindestens 50 nüchternen Zuschauern testen.“ Die Gelegenheit fand sich und es funktionierte auf Anhieb sehr gut. So gut, dass Davis 2009 den renommierten Kleinkunstpreis Prix Pantheon gleich in zwei Kategorien gewann. Weitere Preise folgten, wie z. B. der Deutsche Comedypreis, Tegtmeiers Erben und der Stuttgarter Besen in Gold. Seither hat Dave Davis alle wichtigen Bühnen Deutschlands bespielt und ist als feste Größe in der deutschsprachigen Kabarett- und Comedyszene nicht mehr wegzudenken. 

In seiner neuen Soloshow "Ruhig, Brauner! - Demokratie ist nichts für Lappen", widmet sich der selbsternannte "Sunshine-Generator" der deutschen Comedy, tagesaktuellen Themen und dem großen Gesamtgefüge unseres menschlichen sowie politischen Zusammenlebens. Dave Davis nennt es sein "als Liveshow getarntes Soforthilfepaket für Deutschland". Denn wir Menschen verstehen uns als die letzte Sprosse der Evolutionsleiter und das Leben könnte doch so einfach sein, wären da bloß nicht all die anderen. Einige Mitmenschen lassen unseren "Aggrozytenpegel" in kritische Höhen steigen und wir eskalieren.
Pandemien, der Klimawandel oder die Mietpreisexplosion drängen sich darüber hinaus in unser Panorama und taugen wahrlich nicht als Stimmungskanonen. Sie stellen unsere Gesellschaft auf die Probe. 
Was nun? Krise als Devise? Kann man machen, muss man aber nicht. Oder doch lieber „Singing In The Rain“? Muss man nicht machen, sollte man aber!

Mit verblüffender Spontanität geht Davis auf sein Publikum ein, spult nie ein Programm ab. Seine Spielfreude wirkt inspirierend. Inhaltlich entzieht sich Davis bewußt einer Kategorisierung in die Bereiche Kabarett oder Comedy. Was für ihn zählt, ist die ganzheitliche Unterhaltung und das Pendeln zwischen Absurdität und bissiger Relevanz. Denn Leben bleibt immer politisch und immer bekloppt.