Seitenübersicht: Jazz Award 2020
Jazz Award 2020.
BMW Welt Jazz Award 2020.

BMW Welt Jazz Award 2020.

The melody at night.

Bereits zum 12. Mal findet dieses Jahr der BMW Welt Jazz Award statt. Ein besonderes Highlight für Jazzfreunde und alle, die es werden wollen: Wir laden Sie ein, zwischen 14. Januar und 10. März stimmungsvolle Dienstag-Abende im Doppelkegel der BMW Welt zu genießen. Den schon seit jeher war der Abend und die Nacht das Terrain des Jazz. Deshalb steht in diesem Jahr alles unter dem Motto "The Melody at Night".

Auf dem Programm stehen sechs kostenfreie Konzerte, in denen aufstrebende Virtuosen um den BMW Welt Jazz Award 2020 spielen. Im Rahmen der hochkarätigen Event-Reihe geben die ausgewählten Ensembles ihr Bestes, um Publikum und Jury mit stimmungsvollen Klängen von ihrem Können zu überzeugen.

Die Jury aus fünf der renommiertesten Jazzexperten Deutschlands nominiert nach Abschluss der Konzertrunde zwei Finalisten. Diese treffen am 9. Mai 2020 in einem musikalischen Duell um die begehrte Auszeichnung aufeinander. Der Gewinner wird direkt im Anschluss an das Finale im Auditorium der BMW Welt gekürt.

Die Dienstags-Konzerte finden ab 19.00 Uhr im Doppelkegel der BMW Welt statt. Der Eintritt ist frei.
Und nach den Konzerten geht es gleich stilvoll weiter - mit köstlichen Drinks von der Bar im Doppelkegel der BMW Welt und zu unverwechselbaren Klängen des egoFM Jazz Sounds. Hören Sie schon jetzt rein in dien egoFM Jazz Stream und lassen Sie sich inspirieren für den BMW Welt Jazz Award 2020.

Das Finale findet am Samstag, den 9. Mai 2020, ab 19.00 Uhr im Auditorium der BMW Welt statt. Tickets für das Finale sind ab Mitte Januar 2020 in der BMW Welt und bei München Ticket unter +49 (0) 89 / 54 81 81 oder muenchenticket.de erhältlich. 

Konzerte.

14.01.2020 - Cecilie Grundt Quintet
21.01.2020 - Andrea Hermenau Quintet
11.02.2020 - Adam Baldych Quartet
18.02.2020 - Peter Gall Quintet
25.02.2020 - Reis / Demuth / Wiltgen
10.03.2020 - Giovanni Guidi Quintet

09.05.2020 - Finale mit den zwei nominierten Ensembles 

Künstler.

Cecile Grundt Quintet.

Cecilie Grundt Quintet.

14.01.2020

Die Saxofonistin Cecilie Grundt gehört zu den jüngsten Entdeckungen der vitalen norwegischen Jazzszene. Ihre Vorbilder sind die traditionellen Ikonen ihres Instruments von Dexter Gordon oder Charlie Parker bis zu Sonny Rollins oder Jan Garbarek. So heißt ist auch ihr Debütalbum „Contemporary Old School“ geprägt von einem Schuss Humor. Zusammen mit Øyvind Mathisen an der Trompete, Håvard Aufles am Piano, Morten Stai am Bass and Åsmund Smidt am Schlagzeug wird sie auch beim BMW Welt Jazz Award neue Klangstrukturen und Melodien auf der traditionellen Basis entwickeln.

 
Andrea Hermenau Quintet.

Andrea Hermenau Quintet.

21.01.2020

Seit vielen Jahren ist die Pianistin, Sängerin, Perkussionistin und Komponistin Andrea Hermenau fester Bestandteil der Münchner Jazzszene. Ihr Album „Die Nachtpracht“ passt bestens zum diesjährigen Motto. Hermenau arrangiert und komponiert hier Stücke, welche die poetische Seite der Nacht betonen. Im Quintett mit dem Saxofonisten Till Martin, dem Bassisten Sven Faller, dem Schlagzeuger Bastian Jütte und dem amerikanischen Vibraphonisten Tim Collins entfaltet sich ihr harmonisch versiertes, betont melodisches Klavierspiel, ihr ausgeprägtes Rhythmusgefühl, ihr Faible für südosteuropäische Klangfarben und ihr immer auf das Wesentliche konzentrierter lyrischer Gesang.

 
Adam Baldych Quartet.

Adam Baldych Quartet.

11.02.2020

Der polnische Geiger Adam Bałdych wurde in seiner Heimat früh als Wunderkind gefeiert und startete seine internationale Karriere bereits mit 16 Jahren.  Gelobt wurde seine einzigartige Technik, die einer „Neudefinition des Geigenklangs“ gleichkommt. In seinem aktuellen Projekt „Sacrum Profanum“ kommt er nun wieder auf seine klassischen Wurzeln zurück: Mit seinen polnischen Begleitern Krzysztof Dys am Piano, Michał Barański am Bass und Dawid Fortuna am Schlagzeug beschäftigt er sich mit „heiliger Musik“ und ihren großen Komponisten, vom Mittelalter (Hildegard von Bingen) über die Renaissance (Thomas Tallis) bis zur zeitgenössischen tatarisch-russischen Avantgardistin Sofia Gubaidulina.

 
 
Peter Gall Quintet.

Peter Gall Quintet.

18.02.2020

Der aus Bad Aibling stammende, seit langem in Berlin lebende Peter Gall gehört zu Deutschlands profiliertesten Schlagzeugern und Komponisten. In der BMW Welt präsentiert Gall sein erstes Album als Bandleader „Paradox Dreambox“, ein wuchtiges Kaleidoskop moderner Jazzsounds. In Szene gesetzt mit herausragenden Kollegen aus der deutschen und europäischen Szene, nämlich dem Echo Jazz-Preisträger Wanja Slavin am Saxofon, dem holländischen Gitarren-Shooting-Star Reinier Baas, dem Gewinner des Neuen Deutschen Jazzpreises Rainer Böhm am Piano sowie dem aufstrebenden Bassisten Felix Henkelhausen.

 
Reis / Demuth / Wiltgen.

Reis / Demuth / Wiltgen.

25.02.2020

Auch im kleinen Luxemburg ist eine neue Generation von Musikern herangewachsen, die erfolgreich an einem jungen, stiloffenen, vom Genre-Mutterland USA emanzipierten europäischen Jazz arbeitet. Zu ihren bekanntesten Vertretern gehört das Trio des Pianisten Michel Reis, des Bassisten Marc Demuth und des Schlagzeugers Paul Wiltgen. In der BMW Welt stellen sie nun ihr jüngstes Album vor  „Once In A Blue Moon“: vor Ideen sprühende, überraschende, stets packende Musik, die Emotionen weckt und vom traumwandlerisch sicheren Verständnis der drei Instrumentalisten getragen ist.

 
 
Giovanni Guidi.

Giovanni Guidi Quintet.

10.03.2020

Schon als Teenager fiel der Pianist Giovanni Guidi dem Trompeter Enrico Rava, Italiens Aushängeschild im Jazz, in dessen Jazz-Seminaren auf; seither ist er Ravas fester Begleiter am Klavier. Mittlerweile hat er sich auch solo international einen Namen gemacht. Für das aktuelle Programm „Avec le temps“ hat er sein Trio mit dem Bassisten Joe Rehmer und dem portugiesischen Schlagzeuger João Lobo um zwei andere prominente italienische Jazz-Größen, den Holzbläser Francesco Bearzatti und den Gitarristen Roberto Cecchetto, aufgestockt. Ein Quintett, welches er ob seines Potentials scherzhaft "Inferno"nennt, das aber impressionistische, lyrische und bluesige Klänge bevorzugt.

 

Erste Impressionen BMW Welt Jazz Award 2020.

Impressionen 2020.


Impressionen 2020.


Impressionen 2020.



Impressionen 2020.



Der BMW Welt Young Artist Award.

Der Publikumspreis.

Jazz lebt von Innovationen und Ideen. Seine zahlreichen Spielarten sind hierfür der beste Beweis. Diese Dynamik wollen wir weiter fördern und haben deswegen den BMW Young Artist Award ins Leben gerufen. Er zeichnet dieses Jahr bereits zum fünften Mal in Folge regionale Nachwuchstalente aus.
Verliehen wird die mit 3000 Euro dotierte Auszeichnung von der Jury des BMW Welt Jazz Award. Auch in diesem Jahr stiften die BMW Group und die Landeshauptstadt München den Preis, der neben dem Preisgeld auch Auftritte im renommierten Münchner Jazzclub Unterfahrt und bei den Leipziger Jazztagen umfasst.

Über Geschmack lässt sich nicht streiten – aber abstimmen. Deshalb können Sie nach jedem der sechs Konzerte das aufgetretene Ensemble auf einem
Stimmzettel benoten und Ihrem Favoriten zum Publikumspreis verhelfen: Das Ensemble mit der besten Durchschnittsnote gewinnt und kann sich über einen Auftritt beim „Jazz Sommer 2020“ im Hotel Bayerischer Hof, einem unserer diesjährigen Kooperationspartner, freuen. Daher: Kommen Siedoch regelmäßig zu unseren Konzerten und stimmen Sie mit ab. Der Publikumssieger wird direkt nach dem Abschlusskonzert bekannt gegeben.

Partner.

Auch in diesem Jahr unterstützen wieder unsere bereits bekannten Partner, nmz, und das Kulturreferat der Landeshauptstadt München. Neu wurde eine Partnerschaft mit dem renommierten Münchner Luxushotel
Bayerischer Hof eingegangen. Hier werden die Gewinner des Publikumspreises im Rahmen des „Jazz Sommer 2020“ auftreten. Ein weiterer neuer Partner ist der Münchner Radiosender egoFM. Auf egoFM werden am Sonntagabend, den 16.02.20 und 15.03.20, zwischen 21 und 22 Uhr sjeweils drei Konzerte der nominierten Ensembles des BMW Welt Jazz Awards 2020 übertragen.

Hoter Bayerischer Hof und NMZ.
egoFM und Landeshauptstadt München.