Mit der BMW Isetta in die Freiheit.

Eine außergewöhnliche Fluchtgeschichte.

30 Jahre nach dem Fall der Mauer versetzt das BMW Museum Besucher zurück in die Zeit des geteilten Deutschlands. 1964  gelang es Klaus-Günter Jacobi, seinem besten Freund und später weiteren acht Personen, durch den Umbau des Motorraums einer BMW Isetta zur Flucht aus der damaligen DDR nach Westdeutschland zu verhelfen.

Die spannende Geschichte erzählt der von BMW produzierte Kurzfilm „The Small Escape“, der das Kernstück der Sonderausstellung ist. Zu bestaunen gibt es außerdem das Original-Fahrzeug vom Filmset sowie einen maßstabsgetreuen Nachbau des historischen Verstecks hinter der Sitzbank des Kleinstwagens. Hier können Besucher selbst probeliegen und die Enge des Fluchtwagens nachempfinden.

 

 
Mit der BMW Isetta in die Freiheit.
Mit der BMW Isetta in die Freiheit.
Mit der BMW Isetta in die Freiheit.